Aktuell auf dem Markt:  Fugen Image 

 

Herzlich Willkommen! Zu diesem Buch:
  

Innerhalb des Themas Neurologie habe ich im medizinischen Bereich für den Menschen Gedanken um ein Heil- und Hilfsmittel entwickelt welches es noch nicht zu geben scheint. Wenn es aber möglich wird Einblick in das neuronale Netz* des Menschen zu erhalten, dann wird vielleicht die Anwendung* möglich sein welche ich bereits erdachte und die im nächsten Absatz aufgeführt ist. 
  
Eine eigenständig denkende Person und ihre Neigungen lassen sich dann also aus ihren, an uns gegebenen inneren Signalen heraus, erkunden. Es dreht sich also um eine Person, die innerhalb der Fremdbestimmung (Fremdbestimmung als Krankheitsfall) kaum oder beinahe gar nicht entwickelt ist, und deshalb also nicht gestärkt ist. Ich denke an die Möglichkeit des Aufbaus der stabilen eigenständigen Persönlichkeit, die sich aus Befragungen herleiten lässt, welche sich aus die an uns gegebenen inneren Signalen ergeben. Diese Herangehensweise wäre also ein Versuch, eine Person über sich selbst zu uns zu führen. In meinem zur Veröffentllichung gebrachten Buch Fugen Image habe ich die Spuren zur Persönlichkeit angesprochen: Siehe S. 13  "Zur Bewusstheit: Der Weg zur Lösung ist Inhalt und ich behaupte:...". Ich weiß die bekannten medizinischen Hilfsmittel aus denen, bezogen auf meine obigen Aussagen, auch Herleitungen gemacht werden können, die ich mir vorstelle. Wenn Sie das Sternchen unterhalb des Textes zur Kenntnis nehmen, dann können Sie sich erklären, dass der für gläsern gehaltene Mensch noch seine Geheimnisse hat. Was das übergeordnete Thema Gehirnforschung betrifft: Dass hier Forschungen betrieben werden, sogar forciert werden, das ist mir klar. Aber es gibt immer noch unberücksichtigte, uneinbezogene Themen diesbezüglich.  

Ich habe ein Folgebuch in der Gestaltung, das keine Lyrik enthalten soll sondern fachspezifisch wird.


Ich wollte das Buch Fugen Image zuerst als Kunstprodukt belassen, und dem Leser nicht selber dabei helfen zu entschlüsseln worum es hier geht, und in welcher Situation er sich befindet, wenn er das Buch liest. Ich war an seinen Deutungen selbst sehr interessiert. Aber ich möchte beim richtigen Studieren des Buches doch helfen: Es beschreibt verschiedene mögliche Orte und Situationen: - ist es ein Folter?keller, ein Krankenhaus?, eine Forschungsmenschenversuchsanstalt? wo man sich befindet bis hin zu: es wäre doch alles nur Deutung - was nicht sein kann. Die Menschen selbst, die sich an diesem Ort befinden, deuten ihre Situation auch unterschiedlich, hinterlassen uns aber was sie von diesem Ort glauben oder mitbekommen, und das wissen sie manchmal angeblich ganz genau und auch vertrauensvoll, manchmal aber nicht. So findet man die Perspektive der Vertrauensvollen und jener, die glauben, dass Misstrauen und misstrauische Aufmerksamkeit angebrachter sei.  
 
* Angelehnt an den Artikel aus dem Heft 7 / 2011, National Geographic Deutschland:"Neurologie: Wo die Gedanken fließen" ist es nicht möglich dem neuronalen Netz beim Arbeiten in lebenden Organismen zuzuschauen.
* Weil meine Gedankengänge hierzu im Buch Fugen Image meiner Meinung nach zwar folgerichtig sind, aber wie allzu geizig erläutert, bitte ich Sie auch an dieser Stelle um Geduld, wenn Sie auf weitere Veranschaulichungen meinerseits warten möchten, die sich außerhalb des Buchtextes bewegen werden.      
Urheberrecht: Andrea C. Thiel

 

Ihre Andrea Christine Thiel

 
Wenigstens


Ich kann es nicht fühlen
und viel zu gut begreifen.
Litanei. Aber üben, wenigstens.

   
Urheberrecht: Andrea C. Thiel
      

Aktuell auf dem Markt:  Fugen Image